Deutsche Euroshop Newsroom

Corporate News

10.08.2005

Umsatz- und Ergebnissteigerung im 1. Halbjahr

  • Umsatzerlöse +14 %
  • EBIT +17 %
  • Konzernperiodenüberschuss 9,0 Mio. Euro

Hamburg, 10. August 2005 – Die Deutsche EuroShop AG (ISIN: DE0007480204) hat im ersten Halbjahr 2005 ein EBIT von 28,4 Mio. Euro erzielt (Vorjahreszeitraum: 24,3 Mio. Euro). Der Konzernperiodenüberschuss lag mit 9,0 Mio. Euro um 8 % – währungsbereinigt um 30 % – über dem Vorjahreshalbjahr (8,3 Mio. Euro).

Umsatzerlöse stiegen um 14 %
Die Umsatzerlöse erhöhten sich um 14 % von 30,7 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2004 auf 35,2 Mio. Euro im Berichtszeitraum. Bereinigt um die Erlösbeiträge der neu eröffneten Center sowie des im Juli 2004 veräußerten italienischen Shoppingcenters ist der Umsatz um 1 % gestiegen.

Aufwand leicht gesunken
Während die sonstigen betrieblichen Erträge mit 0,9 Mio. Euro um 0,7 Mio. Euro geringer ausfielen als im ersten Halbjahr 2004 (1,6 Mio. Euro), gingen die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 0,3 Mio. Euro auf 7,3 Mio. Euro zurück.

17 % EBIT-Plus
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ist um 4,1 Mio. Euro von 24,3 Mio. Euro auf 28,4 Mio. Euro gestiegen (+17 %). Bereinigt um Währungseinflüsse erhöhte sich das Ergebnis um 5,5 Mio. Euro (+24 %).

Zinsergebnis schwächt Finanzergebnis
Das Zinsergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahreshalbjahr um 3,1 Mio. Euro auf -15,5 Mio. Euro verschlechtert. Dies resultierte hauptsächlich aus höheren Zinsaufwendungen für die neu eröffneten Objekte. Das Beteiligungsergebnis verbesserte sich dagegen um 0,2 Mio. Euro auf 2,4 Mio. Euro. Das Bewertungsergebnis, d.h. die Aufwendungen und Erträge aus der Bewertung von Finanzinstrumenten und Immobilien, beinhaltet lediglich die in der Berichtsperiode angefallenen Investitionsaufwendungen der im Betrieb befindlichen Shoppingcenter. Im ersten Halbjahr 2004 fielen diese Aufwendungen bedingt durch – nach IFRS als Aufwand zu erfassende – Kosten für Erweiterungsmaßnahmen im Rhein-Neckar-Zentrum um 1,2 Mio. Euro höher aus als im Berichtszeitraum (0,3 Mio. Euro). Insgesamt fiel das Finanzergebnis mit -13,9 Mio. Euro um 1,7 Mio. Euro schwächer aus als in den ersten sechs Monaten 2004.

Konzernperiodenüberschuss steigt 8 %
Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) lag mit 14,5 Mio. Euro um 2,4 Mio. Euro über dem der Vorjahresperiode. Nach Abzug der Steuern sowie Anteile Dritter ermittelte sich ein Periodenüberschuss von 9,0 Mio. Euro bzw. 0,58 Euro je Aktie. Dies waren 0,7 Mio. Euro oder 8 % mehr als im ersten Halbjahr 2004. Währungsbereinigt ergab sich eine Ergebnissteigerung von 30 %.

Ausblick
Das Ergebnis der ersten sechs Monate 2005 deckt sich bisher mit der Prognose für das Gesamtjahr. Die Planung sieht weiter vor, dass die Umsatzerlöse 2005 auf 68-72 Mio. Euro steigen werden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll währungsbereinigt auf 53-56 Mio. Euro steigen. Für das währungsbereinigte Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) ohne Bewertungsergebnis werden 28-30 Mio. Euro erwartet.

Aus heutiger Sicht ist der Vorstand optimistisch, im zweiten Halbjahr positive Nachrichten im Hinblick auf weitere Akquisitionen melden zu können. In 2005 ist unverändert eine Erweiterung des Portfolios im Umfang von 100 bis 150 Mio. Euro geplant.

Die Vorvermietungsquote der City Arkaden Klagenfurt, das derzeit letzte im Bau befindliche Shoppingcenter, liegt inzwischen bei über 85 %. Am 14. September 2005 soll das Richtfest gefeiert werden, die Eröffnung ist im Frühjahr 2006 geplant.

Der Vorstand erwartet weiterhin, auch für das Geschäftsjahr 2005 eine Dividende von mindestens 1,92 Euro ausschütten zu können und den dazu erforderlichen Free Cash Flow von über 30 Mio. Euro zu erwirtschaften.

Internet-Übertragung der Telefonkonferenz
Die Deutsche EuroShop überträgt am Mittwoch, den 10. August 2005 um 10:00 Uhr ihre englischsprachige Telefonkonferenz als Webcast live im Internet unter http://www.deutsche-euroshop.de/ir

Der vollständige Zwischenbericht ist unter dieser Adresse als PDF-Datei und als interaktive Online-Version ebenfalls abrufbar.

Konzern-Kennzahlen (IFRS)

 

in Mio. Euro 01.01.-30.06. 2005 01.01.-30.06. 2004 Veränderung
Umsatzerlöse 35,2 30,7 14 %
EBIT 28,4 24,3 17 %
Finanzergebnis -13,9 -12,2 -14 %
EBT 14,5 12,2 20 %
Konzernperiodenüberschuss 9,0 8,3 8 %
Ergebnis je Aktie in Euro 0,58 0,53 8 %
       
  30.06.2005 31.12.2004 Veränderung
Eigenkapital 664,4 684,4 -3 %
Verbindlichkeiten 633,1 612,6 3 %
Bilanzsumme 1.360,2 1.370,2 -1 %
       
Eigenkapitalquote in % 48,8 49,9  
Gearing in %   105 100
Liquide Mittel 124,7 150,3 -17 %

 

 

zurück zur Liste

Fotoarchiv

Videoarchiv

videoarchiv-logo.png.dir/mini.png

blog_logo_1.png

                       RSS-Feed: abonnieren

Multimedia

alle anzeigen

Unsere Filme bei


videothumbnail
Deutsche EuroShop H1 2017 Interim Report Conference Call Slide Presentation
0:36:01
videothumbnail
Deutsche EuroShop AG Hauptversammlung 2017
0:38:16
videothumbnail
Deutsche EuroShop EPK (Electronic Press Kit)
0:08:46

 

Google+ Add this