Deutsche Euroshop Newsroom

Corporate News

12.08.2014

Deutsche EuroShop: Solides und planmäßiges 1. Halbjahr 2014

  • Umsatzerlöse: 99,7 Mio. EUR (+12 %), EBIT: 88,3 Mio. EUR (+14 %)
  • EBT: 57,4 Mio. EUR (+24 %)
  • Konzernergebnis: 46,3 Mio. EUR (+23 %)
  • FFO: 1,09 EUR je Aktie (+16 %)

Mit einem Umsatz von 99,7 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 88,8 Mio. EUR) und einem EBIT von 88,3 Mio. EUR (77,2 Mio. EUR) liegt der Shoppingcenter-Investor Deutsche EuroShop nach den ersten sechs Monaten 2014 voll im Plan zur Erfüllung der Gesamtjahresprognose.

 

Claus-Matthias Böge, Sprecher des Vorstands der Deutsche EuroShop erklärt: „Die deutlichen Steigerungen sind vor allem auf die Altmarkt-Galerie Dresden zurückzuführen, die wir seit Mai 2013 voll konsolidieren, nachdem wir unsere Beteiligung auf 100 Prozent aufgestockt hatten.“

Das Konzernergebnis hat sich gegenüber der Vorjahresperiode um knapp 23 % auf 46,3 Mio. € erhöht. Das Ergebnis je Aktie stieg entsprechend auf 0,86 € und die um Bewertungseffekte bereinigten EPRA Earnings je Aktie stiegen um 19 % auf 0,91 €. Die Funds from Operations (FFO) verbesserten sich um 16 % von 0,94 € auf 1,09 € je Aktie.

 

Für das Geschäftsjahr 2014 lässt die Deutsche EuroShop die Prognose unverändert und stellt eine Dividende von 1,30 EUR je Aktie in Aussicht.

 

Vollständiger Zwischenbericht

Der vollständige Zwischenbericht ist als PDF-Datei und als ePaper im Internet abrufbar unter
www.deutsche-euroshop.de/ir

 

Internet-Übertragung der Telefonkonferenz

Die Deutsche EuroShop überträgt am Mittwoch, den 13. August 2014 um 10:30 Uhr ihre englischsprachige Telefonkonferenz live als Webcast im Internet unter www.deutsche-euroshop.de/ir


Deutsche EuroShop – Die Shoppingcenter-AG

Die Deutsche EuroShop ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in Shoppingcenter an erstklassigen Standorten investiert. Das MDAX-Unternehmen ist zurzeit an 19 Einkaufscentern in Deutschland, Österreich, Polen und Ungarn beteiligt. Zum Portfolio gehören u.a. das Main-Taunus-Zentrum bei Frankfurt, die Altmarkt-Galerie in Dresden und die Galeria Baltycka in Danzig.

 

Kennzahlen der Deutsche EuroShop (IFRS)

in Mio. €

01.01.-30.06.
2014

01.01.-30.06.
2013

+ / -

Umsatzerlöse

99,7

88,8

12 %

EBIT

88,3

77,2

14 %

Finanzergebnis

-28,0

-27,7

-1 %

Bewertungsergebnis

-2,9

-3,1

-6 %

EBT

57,4

46,4

24 %

Konzernergebnis

46,3

37,7

23 %

FFO je Aktie in €

1,09

0,94

16 %

Ergebnis je Aktie in € (unverwässert)

0,86

0,70

23 %


30.06.2014

31.12.2013

+ / -

Eigenkapital*

1.613,3

1.642,4

-2 %

Verbindlichkeiten

1.771,4

1.752,5

1 %

Bilanzsumme

3.384,7

3.394,9

0 %

Eigenkapitalquote in %*

47,7

48,4


LTV-Verhältnis in %

43

43


Gearing in %*

110

107


Liquide Mittel

71,8

40,8

76 %


* inkl. Fremdanteile am Eigenkapital

zurück zur Liste

Die Shoppingcenter-Aktie

Fotoarchiv

Videoarchiv

videoarchiv-logo.png.dir/mini.png

blog_logo_1.png

                       RSS-Feed: abonnieren

Multimedia

alle anzeigen

Unsere Filme bei


videothumbnail
Deutsche EuroShop H1 2017 Interim Report Conference Call Slide Presentation
0:36:01
videothumbnail
Deutsche EuroShop AG Hauptversammlung 2017
0:38:16
videothumbnail
Deutsche EuroShop EPK (Electronic Press Kit)
0:08:46

 

Google+ Add this