Deutsche Euroshop Newsroom

Corporate News

20.04.2006

Deutsche EuroShop: Konzern mit Rekord-Geschäftsjahr 2005

  • Umsatzerlöse: 72,1 Mio. Euro (+17 %), EBIT: 57,5 Mio. Euro (+16 %)
  • Ergebnis: 48,7 Mio. Euro (+76 %)
  • Erhöhung der steuerfreien Dividende auf 2,00 Euro je Aktie (+4 %)
  • Net Asset Value je Aktie: 46,22 Euro (+5 %)
  • Ausblick 2006: weitere Umsatz- und Ergebnissteigerung
    von über 20 %
  • Verkauf des Centers Shopping Etrembières

 

Die Deutsche EuroShop AG hat auf ihrer heutigen Bilanzpresse- und Analystenkonferenz in Hamburg die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2005 bekannt gegeben und auf das beste Geschäftsjahr ihres Bestehens zurückgeblickt.

 

Umsatzerlöse des Konzerns um 17,4 % gestiegen

Die Umsatzerlöse im Konzern erhöhten sich im Geschäftsjahr 2005 um 17,4 % von 61,4 Mio. Euro auf 72,1 Mio. Euro. Diese Entwicklung ist im Wesentlichen auf die neu eröffneten Shoppingcenter zurückzuführen. Die Árkád Pécs in Ungarn und das Phoenix-Center Hamburg wurden im Laufe des Jahres 2004 eröffnet und trugen nun im gesamten Berichtsjahr zum Konzernumsatz bei. Das im Februar 2005 eröffnete Forum Wetzlar erwirtschaftete erstmals Umsatzerlöse.

 

Leerstandsquote unter 1 % geblieben

Die Leerstandsquote lag wie schon im Vorjahr unter 1 %. Der Wertberichtigungsbedarf aus Mietausfällen war mit rund 0,2 Mio. Euro oder 0,3 % der Umsatzerlöse auf einem Niveau, das die Qualität des Centermanagements eindrucksvoll bestätigt.

 

Finanzergebnis investitionsbedingt verringert

Das Finanzergebnis reduzierte sich um 5,8 Mio. Euro auf -26,4 Mio. Euro. Zum einen sind durch die erhöhte Investitionstätigkeit und die dadurch reduzierten liquiden Mittel die Zinserträge um 0,4 Mio. Euro auf 2,2 Mio. Euro zurückgegangen. Zum anderen sind die Zinsaufwendungen durch die Berücksichtigung von Fremdkapitalzinsen der neu eröffneten Shoppingcenter um 5,6 Mio. Euro auf 33,6 Mio. Euro gestiegen. Die Beteiligungserträge lagen um 0,2 Mio. Euro über den Vorjahreserträgen, weil die polnische Beteiligungsgesellschaft in Breslau höhere Erträge ausgeschüttet hat als im Vorjahr.

 

Bewertungsergebnis auf 49,9 Mio. Euro gestiegen

Das Bewertungsergebnis stieg im Vorjahresvergleich um 41,9 Mio. Euro, von 8,0 Mio. Euro auf 49,9 Mio. Euro. Die neu eröffneten Center in Hamburg und Wetzlar wurden erstmals mit dem Verkehrswert angesetzt. Hieraus konnten Bewertungsgewinne in Höhe von 33,8 Mio. Euro verbucht werden. Aber auch die Bewertungen der Bestandsobjekte haben zu wesentlich höheren Erträgen im Konzern geführt. Diese Objekte erzielten Wertzuwächse von 25,2 Mio. Euro. Lediglich ein deutsches Objekt wurde um 6,6 Mio. Euro abgewertet. Vom Bewertungsergebnis wird der im Berichtsjahr angefallene Aufwand von 2,5 Mio. Euro für Investitionen in diese Objekte abgezogen.

 

Ergebnis um 76 % erhöht

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich im Berichtsjahr von 49,8 Mio. Euro um 15,6 % auf 57,5 Mio. Euro, das EBT (Ergebnis vor Steuern) von 37,3 Mio. Euro um 117,6 % auf 81,1 Mio. Euro. Nach Abzug der Ertragsteuern in Höhe von 19,3 Mio. Euro und sonstiger Steuern in Höhe von 0,1 Mio. Euro ergibt sich ein Konzernergebnis von 61,7 Mio. Euro (i. Vj. 26,4 Mio. Euro). Davon entfallen auf die Konzernaktionäre 48,7 Mio. Euro (i. Vj. 27,7 Mio. Euro). Das entspricht einer Steigerung um 76 %.

 

Ergebnis je Aktie erhöht

Der unverwässerte Gewinn je Aktie lag bei 3,09 Euro gegenüber 1,78 Euro im Vorjahr. Davon entfallen 1,24 Euro je Aktie (2004: 1,32 Euro) auf das operative Geschäft (-6 %) und 1,85 Euro (2004: 0,46 Euro) auf das Bewertungsergebnis (+302 %). Der Rückgang des operativen Gewinns erklärt sich durch die im Vorjahr einmalig erzielten Veräußerungs- und Währungsgewinne.

 

Dividendenvorschlag: 2,00 Euro je Aktie

Der Vorstand und der Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung, die am 22. Juni 2006 in Hamburg stattfindet, für das Geschäftsjahr 2005 die Ausschüttung einer (steuerfreien) Dividende in Höhe von 2,00 Euro je Aktie vorschlagen.

 

Net Asset Value gestiegen

Auf Basis des Konzernjahresabschlusses ergab sich zum 31. Dezember 2005 ein Net Asset Value von 794,5 Mio. Euro oder 46,22 Euro je Aktie gegenüber 686,8 Mio. Euro oder 43,96 Euro je Aktie im Vorjahr (+5 %).

 

Ausblick

 

Umsatzplus von 26 bis 30 % erwartet

Für das Geschäftsjahr 2006 rechnet die Deutsche EuroShop mit Umsatzerlösen von 91 bis 94 Mio. Euro (2005: 72,1 Mio. Euro).

 

Weitere Verbesserung von EBIT und EBT geplant

Beim währungsbereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird für das laufende Geschäftsjahr eine Erhöhung auf 72 bis 75 Mio. Euro gegenüber 58,5 Mio. Euro 2005 erwartet. Das Ergebnis vor Steuern (währungsbereinigtes EBT ohne Bewertungsergebnis) wird mit 37 bis 40 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2006 kalkuliert. Zum Vergleich: 2005 lag das EBT bei 32,1 Mio. Euro.

 

Center in Frankreich verkauft

Die Deutsche EuroShop hat Mitte April 2006 im Rahmen eines Share Deals ihr Center Shopping Etrembières in Annemasse an französische Investoren verkauft. Die Gesellschaft erwartet sich aus dieser Transaktion im 2. Quartal 2006 einen zusätzlichen Ergebnisbeitrag nach Steuern von mind. 3,5 Mio. Euro.

 

Internet-Übertragung der Telefonkonferenz

Die Deutsche EuroShop überträgt am Donnerstag, den 20. April 2006 um 17:00 Uhr ihre englischsprachige Telefonkonferenz live als Webcast im Internet unter /des/pages/index/p/23

 

 

Kennzahlen der Deutsche EuroShop (IFRS)

 

in Mio. Euro

 

2005

2004

Veränderung

Umsatzerlöse

72,1

 

61,4

17 %

Erträge aus Beteiligungen

5,0

 

4,8

4 %

Zinssaldo

-31,4

 

-25,3

24 %

EBIT

57,5

49,8

 

16 %

EBT

81,1

37,3

 

118 %

Anteil Konzernaktionäre am Konzernergebnis

 

 

48,7

 

27,7

 

76 %

Ergebnis je Aktie in Euro 1)

 

3,09

1,78

74 %

Eigenkapital

 

787,4

684,4

15 %

Verbindlichkeiten

 

677,1

612,6

11 %

Bilanzsumme

1.543,6

 

1.370,2

13 %

Eigenkapitalquote in %

 

51,0

49,9

 

Gearing in %

 

96

100

 

Net Asset Value

794,5

 

686,8

16 %

Net Asset Value je Aktie in Euro

46,22

 

43,96

5 %

Anzahl Aktien in Stück

 

17.187.499 

15.625.000

 

Liquide Mittel

 

197,2

150,3

31 %

Dividende je Aktie in Euro

 

2,00 2) 

1,92

4 %

 

1) unverwässert 2) Vorschlag

zurück zur Liste

Die Shoppingcenter-Aktie

Fotoarchiv

Videoarchiv

videoarchiv-logo.png.dir/mini.png

blog_logo_1.png

                       RSS-Feed: abonnieren

Multimedia

alle anzeigen

Unsere Filme bei


videothumbnail
Deutsche EuroShop H1 2017 Interim Report Conference Call Slide Presentation
0:36:01
videothumbnail
Deutsche EuroShop AG Hauptversammlung 2017
0:38:16
videothumbnail
Deutsche EuroShop EPK (Electronic Press Kit)
0:08:46

 

Google+ Add this