Deutsche Euroshop Newsroom

Pressemitteilung

02.12.2003

Deutsche EuroShop AG ab Januar 2004 im EPRA-Index

Hamburg, 02. Dezember 2003 – Das European Index Committee der European Property Real Estate Association (EPRA, www.epra.com) hat mitgeteilt, dass die Deutsche EuroShop AG (ISIN: DE 000 748 020 4) mit Wirkung zum 2. Januar 2004 in den EPRA-Index aufgenommen wird.

Nachdem die Deutsche EuroShop AG drei Monate auf der Watchlist war, hat sie nun alle Kriterien (u. a. Streubesitz-Marktkapitalisierung, Börsenumsatz) für die Indexaufnahme erfüllt. Damit wird die Deutsche EuroShop die dritte im EPRA Index vertetene deutsche Gesellschaft sein – neben IVG Immobilien und Deutsche Wohnen.

Claus-Matthias Böge, Sprecher des Vorstandes der Deutsche EuroShop AG, äußert sich erfreut über die Indexaufnahme: „Die Aufnahme in den EPRA Index öffnet uns die Türen zu vielen internationalen Investoren, die sich auf Immobilienaktien konzentrieren.“ Für die Aktienumsätze sei durch die so genannte technische Nachfrage von Seiten indexnachbildender Investoren ein weiterer Schub zu erwarten.

Deutsche EuroShop – Die Shoppingcenter-AG

Die Deutsche EuroShop AG ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in ertragsstarke Shoppingcenter investiert. Das SDAX-Unternehmen ist zurzeit an 13 europäischen Shoppingcentern in Deutschland, Frankreich, Italien und Ungarn beteiligt.

zurück zur Liste

Fotoarchiv

Videoarchiv

videoarchiv-logo.png.dir/mini.png

blog_logo_1.png

                       RSS-Feed: abonnieren

Multimedia

alle anzeigen

Unsere Filme bei


videothumbnail
Deutsche EuroShop H1 2017 Interim Report Conference Call Slide Presentation
0:36:01
videothumbnail
Deutsche EuroShop AG Hauptversammlung 2017
0:38:16
videothumbnail
Deutsche EuroShop EPK (Electronic Press Kit)
0:08:46

 

Google+ Add this