Deutsche Euroshop Newsroom

Pressemitteilung

17.09.2003

Deutsche EuroShop AG jetzt mit 79 % Streubesitz Anteilsverkauf der Deutschen Bank abgeschlossen

Hamburg, 17. September 2003 – Die Deutsche EuroShop AG (ISIN: DE0007480204) hat von der Deutsche Bank AG die Mitteilung erhalten, dass diese Ihre Deutsche EuroShop-Aktien vollständig verkauft und die 5 %-Schwelle im Anteilsbesitz unterschritten hat. Damit ist die Deutsche Bank kein meldepflichtiger Aktionär gemäß § 21 WpHG mehr.

Wie bei den vorherigen beiden Tranchen wurden die Aktien im Wege von Privatplatzierungen außerbörslich an eine Vielzahl von Investoren veräußert. Der Streubesitz erhöht sich dadurch auf knapp 79 %.

„Nach der Indexverkettung der Deutschen Börse am 19.09. wird sich unsere Gewichtung im SDAX weiter erhöhen“, stellt Claus-Matthias Böge, Vorstand der Deutsche EuroShop AG, fest. „Mit einer Marktkapitalisierung des Streubesitzes von rund 390 Mio. Euro haben wir MDAX-Format.“

Die Aktionärsstruktur der Deutsche EuroShop AG sieht nun wie folgt aus:

Streubesitz 78,77 %

Familie Otto (Hamburg) 21,23 %


Die Deutsche EuroShop AG hat eine Marktkapitalisierung von 492 Mio. Euro bei einem aktuellen Kurs von 31,50 Euro und 15,625 Mio. Aktien.

Deutsche EuroShop – Die Shoppingcenter-AG
Die Deutsche EuroShop AG ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in ertragsstarke Shoppingcenter investiert. Das SDAX-Unternehmen ist seit dem 02. Januar 2001 börsennotiert und ist zur Zeit an zwölf europäischen Shoppingcentern in Deutschland, Frankreich, Italien und Ungarn beteiligt.

zurück zur Liste

Fotoarchiv

Videoarchiv

videoarchiv-logo.png.dir/mini.png

blog_logo_1.png

                       RSS-Feed: abonnieren

Multimedia

alle anzeigen

Unsere Filme bei


videothumbnail
Deutsche EuroShop H1 2017 Interim Report Conference Call Slide Presentation
0:36:01
videothumbnail
Deutsche EuroShop AG Hauptversammlung 2017
0:38:16
videothumbnail
Deutsche EuroShop EPK (Electronic Press Kit)
0:08:46

 

Google+ Add this